www.o49-werl.de

Font Size

Cpanel

Lippe-Hellweg-Antennentage 2012

antennentage

Die Lippe-Hellweg-Antennentage fanden vom 07 bis 10. Juni 2012 in Werl-Büderich statt und wurden von den Ortsverbänden O10 Hamm, 017 Soest, O47 Bergkamen und O49 Werl organisiert. Die Veranstaltung ging aus den Werler Antennentagen hervor, die erstmals 2010 durchgeführt wurden. In diesem Jahr wurde ergänzend das DL-QRP-AG Rhein-Ruhr-Trefffen mit aufgenommen.

Die Lippe-Hellweg-Antennentage stellten von Beginn an das Jahres-Highlight im O49 dar. Sie bilden einen zentralen Treff für Funkamateure, die mittlerweile aus vielen Teilen der Region diese Veranstaltung besuchen. Ein besonderes Augenmerk wurde in diesem Jahr auf die Öffentlichkeitsarbeit gelegt. Im Vorfeld erschien u.a. in der regionalen Presse ein Zeitungsartikel (klick zum Lesen). Der Veranstaltungsort liegt verkehrsgünstigt an einem Weg, den viele Radfahrer und Sonntagsausflügler nutzen. Aufgrund des Zeitungsberichtes wurde die Veranstaltung auch von interessierten Nicht-Funkamateuren besucht. In den Gesprächen mit diesen Besuchern fiel jedesmal auf, dass fast alle den Zeitungsartikel kannten. Ein Besucher kam mit seinen zwei Kindern per Fahrrad. Er fragte explizit nach, ob hier jemand sei, der ihm und seinen Kindern Morsefunk zeigen könne. Klaus, DL5DKG, ebenfalls leidenschaftlicher Fahrradfahrer und CW-Anhänger baute kurzerhand seine Portabelantenne, Funkgerät und CW-Paddle auf. All dies hatte er in seinem Fahrradanhänger. Binnen 10 Minuten war bereits das erste CW-QSO geloggt. Die Besucher waren verblüfft und begeistert, wie einfach und schnell dies doch ginge. Klaus, DL5DKG, zeigte neben weiteren Verbindungen auch die QSL-Karte und erklärte dessen Zweck. Dieser Besucher verließ nach einer Stunde mit seinem Kindern, die stolz QSL-Karten in der Hand hielten, mit Infomaterial zum Amateurfunk und DARC unsere Veranstaltung. Dieses Beispiel steht für viele weitere Gespräche, die wir mit Nicht-Funkamateuren führen konnten.

Auch bei den Einzelhändlern in Werl/Wickede sind die "Werler Funkamateure" bekannt. Funkamateure unseres OV wurden dort angesprochen, als sie sich für die Antennentage mit Verpflegung und Getränken selbst versorgten.

Die Lippe-Hellweg-Antenenntage, eigentlich ein Programm ohne Programm, begannen am Donnerstag, den 07.06.2012 mit dem Aufbau. Der am stärksten besuchte Tag war der darauf folgende Samstag. An diesem Tag wurde auch eine US-Lizenz Prüfung "open -air" angeboten. Sie wurde in einem extra hierzu abgegrenzten Bereich durchgeführt um den insgesamt fünf Prüflingen optimale Bedingungen zu bieten. Alle Teilnehmer erreichten ihre selbst gesteckten Ziele.

Peter, DF4DR, stellte HAMNET vor. Das Zelt, in dem dieser Vortrag statt fand, war bis zum letzten Platz gefüllt, so daß weitere Funkamateure mit einem Stehplatz vorlieb nehmen mussten. Peter, DF4DR, zeigte live und in anschaulicher Weise, wie HAMNET funktioniert und erklärte was HAMNET überhaupt ist. Die vorgestellten Möglichkeiten sorgten bei den Zuhörern für Verwunderung bei gleichzeitigem Interesse an der Technik. Peter´s Motto "Packet ist tot - es lebe Packet" wurde auch bei den Fragen der Zuhörer schnell zum Spruch der Stunde.

Zwischen den Aktivitäten des Antennenbaus und Funkens wurde viele Gespräche unter Funkamateren und mit Besuchern geführt. Der Amateurfunk wurde in der Lippe-Hellweg-Region in seiner Wahrnehmung und Substanz gefestigt. Ein Besuch der örtlichen Presse während der Veranstaltung trug hierzu ebenfalls bei.

Unser Dank gilt allen Helfern und besonders Michael, DG5DBB, auf dessen Wiese wir Gast sein durften.

Aktuelle Seite: Home History Lippe Hellweg Antennentage Antennentage 2012