www.o49-werl.de

Font Size

Cpanel

60 Jahre DARC

folie1

 

Freitag, 17.9.2010. Start für die Vorbereitung zum Tag der offenen Tür in Baunatal beim DARC.

Die Protagonisten eilten aus verschiedenen Himmelsrichtungen zum Ziel „Mitte Deutschlands“-so in etwa :-)

Martin (DL1DCT) und Norbert (DG7DI) kamen mit dem OV-Wohnwagen, Oli (DL1OLI) mit dem Landy, Stephan (DG6DBV) mit dem eigenen Wohnwagen. Es wurde schon fleissig aufgebaut und geholfen;wir positionierten unsere Wagenburg strategisch etwas abseits des Trubels.Martina und Peter (DK5DC) stießen auch noch zur Truppe hinzu. Schnell wurde es Abend,der Grill wurde angeschmissen und sich gestärkt. Es besuchten uns Ralf (DF6RK) und Benji (DO6BEN) von der Taunus Relais Gruppe. Auch ließen sich Anette (DL6SAK) und Jürgen (DL8LE) vom Vorstand auf ein Gläschen Wein sehen. Später abends wurde es dann empfindlich kalt, so das man sich mit einer gewissen Bettschwere in den Schlafsack oder sonstwo verkroch.

Samstag morgens gab`s eine Premiere: 6 Leute zum Frühstück in Stephan`s Wohnwagen - dank der großen Rundsitzecke. Lange geschlafen hatte eh keiner. Ab 6.00 Uhr waren schon die ersten Aufbauer lautstark unterwegs.

10:00 Uhr: Startschuss für alle! Jeder hatte was zu tun, sei es bei der Bastelbetreuung der Kids  oder bei der Aufsicht des Funkbetriebs im Tower oder schnöder Spüldienst im Wohnwagen. Martin nutzte die Privatsphäre der Wagenburg zu konstruktiven Gesprächen mit einigen DARC-Mitgliedern.

Das Wetter war ein bisschen launisch, aber auf jeden Fall tagsüber trocken. Abends klarte es auf und wurde kalt. Das trockene Wetter war gut für die Stände im Außenbereich.

Bekannte Gesichter waren Frank (DL4FJK) der auch über Nacht blieb, Dieter (DO5DS), Willi (DK9WW), Edeltraut (DL6DGM) und Kurt (DL8DMA). Vom OV-Soest O17 waren außer Oli noch Martin (DL1DBR) und Reinhard (DH6DAO) beim Tag der offenen Tür. Man trug sich natürlich ins Gästebuch des DARC ein - wer`s hatte, natürlich mit seinem US-Call!

So ab 17.00 Uhr wurde es ruhiger, Zeit zum eigenen Betrieb im Tower an den Funkgeräten! Steffi (DO7PR) war die ganze Zeit unterwegs und hatte die Jungs gut im Griff. Abends so ab 20.00 Uhr kam fast die komplette Truppe vom Verlag und Redaktion vorbei, brachte Tische und Stühle mit und wir grillten in großer Runde.

Hervorzuheben sei hier Martin, der sich sehr für fremdländische Kulturen interessierte und Steffi, die sehr angetan war von der westfälischen Brauchtumspflege (Allerheiligenkirmes Soest). Die Nacht wurde bitter kalt, am anderen Morgen gab`s ein großes Frühstück - von Steffi organisiert und in den DARC- Räumen.

Dann war Mann und Frauen-Power angesagt: Das riesige Zelt musste abgebaut werden. Hier leisteten wir uns einen dicken „Fauxpas“, wir zogen die Zeltplanen ab und legten sie auf die Wiese. Ihr habt keine Ahnung, wie laut und andauernd ein Nordhessischer, kurz vor der Rente stehender, kleiner Zeltmeister der Stadt Baunatal schreien kann! Mit dem Charme von Steffi und unter Zugabe eines (alkoholischen?) Getränkes ließ er sich aber gnädig stimmen. Alles gut!

Die Geschäftsfüherin Helga Gautsche kredenzte uns Mittag leckere Suppe, die dankend angenommen wurde. Ja,wir waren fertig mit dem Abbau! Die Wagenburg wurde aufgelöst, Martin wurde aus dem Vorstandsmeeting heraus geholt und nach einer sehr herzlichen Verabschiedung ging es dann nach Hause.

Ein tolles Wochenende - wer nicht dabei war,hat was verpasst!

Einen herzlichen Dank auch an Martina für das tolle Essen!
Fotos gibt es in der Gallerie.

 

Aktuelle Seite: Home History 60 Jahre DARC